KOPFNÜSSE

Ciao mit Au: Das Lorenz Böhler-Protokoll

In Wien sperrt ein Spital zu, im Hintergrund fliegen die Krücken. 

Christian Nusser
Akt. Uhr
Anhören
Teilen

Vizekanzler Werner Kogler und die niederösterreichische Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner schrieben einander Briefe. Darin ging es um die Bodenversiegelung, wie sie gestoppt werden könnte, aber man redete ein bisschen aneinander vorbei und das durchaus bewusst. Denn wofür könnte der Boden versiegelt werden? Für Einkaufszentren oder doch für Windräder? Kindergärten? Der erste Teil der Kopfnüsse widmet sich diesem Thema, es ist auch viel von Luftschlössern die Rede.

Mit Luftschlössern kennt sich Österreich gut aus, momentan befindet sich wieder eines in Errichtung. Diesmal wurde allerdings der umgekehrte Weg gewählt, man macht also aus einem bestehenden Objekt ein Luftschloss. Warum einfach, wenn es kompliziert auch geht. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, gemeinhin unter AUVA bekannt, will das Lorenz Böhler Krankenhaus in Wien-Brigittenau zusperren. Die Belegschaft dort, aber auch viele Patientinnen und Patienten, finden das weniger gut. Der bizarre Streit um das Spital, wohin die Abteilungen ausgelagert werden und wer jetzt wo arbeiten soll, füllt den Rest der Kolumne. Viel Vergnügen!

Akt. Uhr
#Podcast
Newsletter
Werden Sie ein BesserWisser!
Wissen, was ist: Der Newsletter von Newsflix mit allen relevanten Themen des Tages und den Hintergründen dazu.